GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Sport » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Freiburg

1. Dec 2019 - 19:06 Uhr
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Frauenfußball-Bundesliga: SC Freiburg verpasst knapp den Heimsieg - Leistungsgerechtes 3:3 (1:1) gegen den 1. FFC Frankfurt

Am letzten Spieltag der Hinrunde in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga trennen sich der SC Freiburg und der 1. FFC Frankfurt am heutigen Sonntag leistungsgerecht 3:3 (1:1).

Nach der enttäuschenden Niederlage vom vergangenen Wochenende (Freiburg unterlag bei der SGS Essen mit 0:5) standen sich am heutigen 1. Adventssonntag der SC Freiburg und der 1. FFC Frankfurt gegenüber.

Die Gäste aus Frankfurt kamen besser in die Partie und bereits nach wenigen Minuten enteilte Laura Freigang der Freiburger Defensivabteilung. Rebecca Knaak konnte die Angreiferin nur noch durch ein Foulspiel im eigenen Sechzehner stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Laura Feiersinger routiniert zur 1:0-Führung für die Hessinnen (6.). Das Team von SC-Coach Daniel Kraus steckte den frühen Rückstand gut weg und bewies Moral.

In der 30. Minute war es Klara Bühl, die nach einer gelungenen Einzelaktion den Ball in den linken Winkel wuchtete und den mittlerweile verdienten 1:1-Ausgleich herstellte. In der Folgezeit erspielte sich der Sport-Club einige gute Möglichkeiten, die Klara Bühl und Lisa Karl aber nicht weiter in Zählbares ummünzen konnten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann noch einmal große Aufregung beim Frankfurter Betreuerstab. Laura Feiersinger kommt im Freiburger Strafraum zu Fall, der geforderte Elfmeterpfiff wurde den Gästen jedoch verwehrt und so ging es mit dem 1:1 in die Kabine.

Nach dem Wechsel zeigte der Sport-Club ein anderes Gesicht. Hellwach und aggressiv kamen die Breisgauerinnen aus der Halbzeitpause und dominierten fortan die Partie. Nach Eckball von Jana Vojteková verpasste Janina Minge mit einem sehenswerten Seitfallzieher nur knapp das Frankfurter Gehäuse. Besser machte es dann Meret Wittje, als sie nach Eckball von Klara Bühl aus 11 Metern abzog und auf 2:1 für den SC stellte (57.). Als Klara Bühl nur fünf Minuten später durch einen satten Linksschuss auf 3:1 (62.) erhöhte, schien die Begegnung gelaufen.

Doch das Team von Gästetrainer Niko Arnautis gab sich nicht geschlagen und kämpfte sich zurück in die Partie. Durch eine schöne Direktabnahme brachte Laura Freigang die Frankfurter auf 2:3 heran (69.). Die Spielerinnen des SC zeigten Wirkung und es entwickelte sich eine spannende Schlussviertelstunde, in der die Gäste nochmals alles nach vorne warfen.
Zunächst konnte SC-Spielerin Janina Minge in der 86. Minute noch für die bereits geschlagene Merle Frohms auf der Linie klären (86.), aber eine Minute vor Ende der Partie passierte es dann doch noch. Der 1. FFC Frankfurt belohnte sich nach großem Kampf mit den 3:3-Ausgleistreffer durch Laura Feiersinger (89.).

Stimmen zum Spiel:

SC-Cheftrainer Daniel Kraus: „Wir fanden schwer in die Begegnung und Frankfurt hat aus wenig viel gemacht. Wir kommen dann gut aus der Halbzeit, machen zwei Tore und verpassen es hier, auch gleich noch einen dritten Treffer zu erzielen. Klar fühlt sich ein 3:3 nach einer 3:1-Führung nicht gut an, aber unter dem Strich und über das ganze Spiel gesehen, geht das Ergebnis wohl so in Ordnung.“

Gästetrainer Niko Arnautis: „Ich glaube, dass wir das Spiel über weite Strecken dominiert haben. Nach der Pause waren wir eigentlich wieder gut im Spiel, kassieren aber zwei Gegentreffer. Wir haben dann natürlich alles riskiert und nach vorne geworfen. Am Ende haben wir dann auch völlig verdient noch das 3:3 erzielen können. Nach dem zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand ist es am Ende ein Punktgewinn für uns.“

Stenogramm:
SC Freiburg: Frohms (TW), Karl, Wittje, Megroz, Knaak (Hegenauer 46.), Minge, Beck, Starke, Bühl, Lotzen (Sanders 80.), Vojteková (Wieder 74.)
Ersatzbank: Nuding (ETW), Kayikci, Stegemann, Müller
Trainer: Daniel Kraus

1.FFC Frankfurt: Heaberlin (TW), Santos de Oliviera (Martinez 85.), Freigang, Kleinherne (Dunst 65.), Reuteler, Mauron (Nüsken 65.), Hechler, Aschauer, Störzel, Feiersinger, Pawollek
Ersatzbank: Bösl (ETW), Panfil, Weilharter
Trainer: Niko Arnautis

Tor(e): 0:1 Feiersinger (6.), 1:1 Bühl (30.), 2:1 Wittje (56.), 3:1 Bühl (63.), 3:2 Freigang (69.), 3:3 Feiersinger (89.)

(Info: SC Freiburg)


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Sport" anzeigen.

Info von Medienmitteilung (05)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald