GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Sport » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

22. Oct 2021 - 18:14 Uhr

Das Wolfsrudel auf Beutezug - Die Spieltage sieben und acht stehen auf dem Programm des Freiburger DEL2-Ligisten

RT-Archivbild
RT-Archivbild

Für das Team von Cheftrainer Robert Hoffmann stehen nach der Heimniederlage gegen den EV Landshut und dem Auswärtssieg bei den Dresdner Eislöwen die nächsten beiden Begegnungen vor der Tür.

Am Freitag um 19:30 Uhr empfangen die Wölfe den ESV Kaufbeuren in der heimischen Echte Helden Arena. Für die Allgäuer lief der Saisonstart alles andere als optimal. Die ersten vier Begegnungen gingen allesamt verloren und dann entschloss sich auch noch ESVK-Coach Rob Pallin, aus persönlichen Gründen zurück in seine nordamerikanische Heimat zu kehren. Für ihn steht mittlerweile der Deutsch-Amerikaner Tray Tuomie an der Bande. Unter der neuen Leitung konnten die nächsten drei Spiele gewonnen werden. Darunter zuletzt ein klarer 7:2-Erfolg gegen die Lausitzer Füchse (Wölfe-Gegner am Sonntag). Herausstechender Akteur bei den Kaufbeurern ist dabei der Kanadier John Lammers. Mit 66 Scorerpunkten in der letzten Saison hat er bereits sein Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Auch zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison 2021/22 kann er bereits wieder starke neun Punkte nach fünf Spielen aufweisen und trägt damit den Goldhelm in den Reihen des ESVK.

In das weit entfernte Weißwasser führt der Spielplan das Wolfsrudel am kommenden Sonntag. Um 17 Uhr stehen sich dann der EHC Freiburg und die Lausitzer Füchsen gegenüber. Nach dem Auswärtsspiel in Dresden am vergangenen Sonntag kommt es somit für Wölfe-Trainer Robert Hoffmann zum nächsten Duell an alter Wirkungsstätte. Auch bei den Füchsen kann nicht unbedingt von einem durchweg erfolgreichen Saisonstart gesprochen werden. Nur zwei der bisher sechs absolvierten Partien konnte gewonnen werden. Bemerkenswert bei den Oberlausitzern ist die Punkteverteilung im Kader. Hunter Garlent, Clarke Breitkreuz und Peter Quenneville konnten allesamt zehn Scorerpunkte für sich beanspruchen.

Die Kadersituation im Rudel bleibt an diesem Wochenende weitestgehend unverändert. Aller Voraussicht nach stößt Marvin Neher nach seiner verletzungsbedingten Pause zurück in das Lineup und darf damit sein Comeback feiern. Nicht im Aufgebot für diese beiden Spiele stehen derweil die angeschlagene Luca Trinkberger und Hagen Kaisler. Ein interessantes und spannendes Wochenende steht unseren Wölfen bevor. Tickets für das Heimspiel am Freitag gibt es im Reservix-Onlineshop oder an der Abendkasse.

(Info: EHC Freiburg e.V. )


Weitere Beiträge von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Sport".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald