GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Sport » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

24. Feb 2024 - 01:22 Uhr

Eishockey: EHC Freiburg gelingt Befreiungsschlag im Wölfe-Duell – Verdienter 4:1-Heimsieg gegen die Selber Wölfe im Kampf um die Play-Off-Plätze

Verdienter 4:1-Heimsieg des EHC Freiburg gegen die Selber Wölfe im Kampf um die Play-Off-Plätze

Foto: Jens Glade / Internetzeitung REGIOTRENDS
Verdienter 4:1-Heimsieg des EHC Freiburg gegen die Selber Wölfe im Kampf um die Play-Off-Plätze

Foto: Jens Glade / Internetzeitung REGIOTRENDS
Der Kampf um den vorzeitigen Klassenerhalt geht vier Spiele vor Ende der Hauptrunde in die heiße Phase. Für die Wölfe Freiburg war vor der heutigen Partie gegen Selb zwischen Platz 5 und 13 noch alles drin. Der heutige Gast, die Selber Wölfe sind wie sechs weitere Mannschaften in einer ähnlichen Ausgangslage. Kein Wunder, dass das heutige Spiel für beide Mannschaften richtungsweisend war.

Freiburg konnte in den beiden ersten Minuten durch Parker Bowles und Shawn O’Donnell zwei hochkarätige Chancen generieren. Auf der Gegenseite bekam Freiburgs Torhüter Patrick Cerveny durch die Selber Angriffsreihen zu tun. Die Gäste erarbeiteten sich ein leichtes Übergewicht, dennoch ging Freiburg in Führung. Nikolas Linsenmaier gewann das Bully im Angriffsdrittel und Parker Bowles verwandelte das Zuspiel mit einem satten Handgelenkschuss zum 1:0. Auch in der Folge hatte Selb mehr Torschüsse, Freiburg dafür die besseren Chancen. Allerdings verpassten die Gastgeber die Chance zum 2:0 während einer zweiminütigen Überzahl. Das machten die Gäste besser. Während Christian Billich zwei Minuten wegen Stockschlags pausieren musste, nutzte der Selber Donát Péter dies zum 1:1-Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es in die erste Pause.

Das zweite Drittel war geprägt von einigen Kontern der Gäste. Der frühere Freiburger Chad Bassen scheiterte genauso an Patrick Cerveny, wie der Topscorer der Gäste Jordan Knackstedt. Die Freiburger Wölfe machten dies in der 23. Minute besser. Nachdem Selbs Torhüter Michael Bitzer die Scheibe leichtfertig hinter dem Tor an Lennart Otten verlor, bediente dieser Valentino Klos. Der brauchte den Puck nur noch ins verlassene Selber Gehäuse einschießen. 43 Sekunden später durften die Freiburger Fans erneut jubeln. Eero Elo und Parker Bowles liefen ungehindert aufs Selber Tor. Elo war in Scheibenbesitz und schloss selbst ab. Der Puck prallte zwar an Bitzer ab, aber der Selber Torhüter schlug sich die Hartgummischeibe selbst unglücklich mit dem Schläger zum 3:1 ins Tor.
Freiburg konnte im Verlauf des Mitteldrittels wieder eine Überzahl nicht nutzen, konnte aber wenig später aber auch einen Gegentreffer in eigener Unterzahl verhindern.

Der letzte Abschnitt begann für die Gastgeber mit einer zweiminütigen Überzahl, die jedoch erneut nicht genutzt werden konnte. Stattdessen verlegten sich die Freiburger nun aufs Verhindern von Selber Torchancen und aufs Kontern. So schickte Shawn O’Donnell in der 47. Minute Youngster Filip Reisnecker auf die Reise und der vollendete seinen Alleingang im Stile eines Routiniers zum 4:1. Kurz darauf hatte auch Sebastian Hon eine ähnliche Chance, die der Stürmer jedoch nicht nutzen konnte. In den letzten Minuten des Spiels hatte Patrick Cerveny noch einmal eine Reihe von Gelegenheiten, sich auszuzeichnen. Der Freiburger Goalie verhinderte mehrere klare Torchancen der Gäste und wurde nach dem Spiel zu recht zum Spieler des Abends gekürt.

Freiburg steh nach diesem wichtigen Sieg auf Platz 9 und kann diesen am Sonntag beim abgeschlagenen Tabellenletzten Bietigheim festigen. Das letzte Heimspiel der Hauptrunde bestreiten die Wölfe am kommenden Freitag gegen Kaufbeuren.

Tore:
1:0 05:49 Parker Bowles (Nikolas Linsenmaier)
1:1 15:57 Donát Péter (Arturs Kruminsch)
2:1 22:13 Valentino Klos (Lennart Otten, Marvin Neher)
3:1 22:57 Eero Elo (Marvin Neher)
4:1 46:37 Filip Reisnecker (Shawn O'Donnell, Christian Billich)

Strafminuten: Freiburg 4, Selb 6

Schiedsrichter: Marcus Brill, Martin Holzer.

Zuschauer: 2702


Weitere Beiträge von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Sport".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald