GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Lörrach - Rheinfelden

14. Feb 2020 - 13:54 Uhr 3. Kindertheatertage (22. bis 26. März) in Rheinfelden rücken langsam näher.
"Conni".

Foto: Stadt Rheinfelden - Theater Cocomico
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

3. Kindertheatertage (22. bis 26. März) in Rheinfelden rücken langsam näher - Neun Vorstellungen von fünf Theatergruppen aus ganz Deutschland im Bürgersaal - Karten-Vorverkauf hat bereits begonnen

Langsam rückt die dritte Ausgabe der Rheinfelder Kindertheatertage des Kulturamts näher und auch der Vorverkauf hat bereits begonnen.

In insgesamt neun Vorstellungen zeigen fünf Theatergruppen aus ganz Deutschland von Sonntag, 22. März, bis Donnerstag, 26. März, die ganze Vielfalt der Kindertheaterszene im Bürgersaal auf. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird dazu auch dieses Mal wieder eine Tribüne für das junge Publikum aufgebaut.

Los geht es am Sonntag um 15 Uhr mit der Mitmach-Musicalproduktion „Conni – Das Schulmusical!“ für Kinder ab drei Jahren von der Theatergruppe „Cocomico“ aus Köln. Basierend auf den gleichnamigen Kinderbüchern von Liane Schneider, dreht sich die musikalisch untermalte Geschichte um die junge Conni, die mit ihren Freunden Anna und Paul in der Schule eine Menge aufregender Dinge erlebt. Gemäß dem Motto „Was Conni kann – das könnt ihr auch!“ werden die kleinen Theatergäste dabei zu einem Teil der Inszenierung und können Conni und ihren Freunden helfen, das Schul-Abenteuer zu meistern. Regie führt Tiffany Gödde, die Musik stammt aus der Feder von Martin de Vries.

Am Montag, 23. März, folgt mit „Fiziwizi Naseweis“ um 10 und 14 Uhr ein clowneskes Theaterstück für Kinder ab zwei Jahren. Schauspielerin, Puppenspielerin und Regisseurin Martina Couturier erweckt dabei kleine Mäuse zum Leben, die sich scheinbar in einem Kontrabass einquartiert haben. Da stellt sich die Frage, was mit diesen vorwitzigen Überraschungsgästen machen? Die Antwort: Musik! Die musikalische Begleitung übernimmt Musiker und Komponist Carsten Wegner.

„Ich will das, was du nicht willst“: Unter diesem Titel steht die Aufführung des „erfreulichen theater erfurt“, das am Dienstag, 24. März, 10 und 14 Uhr, Figurentheater und Schauspiel für Kinder von fünf bis sieben Jahren zeigt. Im Mittelpunkt des Stückes befindet sich die Familie König, die in ein neues Haus zieht und vor der Frage nach der Zimmerverteilung steht. Bisher hat immer Vater König alle wichtigen Dinge bestimmt, wurde dafür aber auch oft kritisiert. Deshalb will er dieses Mal demokratisch entscheiden. Doch wie? Regie führt Jürg Schlachter.

Am Mittwoch, 25. März, erweckt das Theater Maren Kaun um 10 und 14 Uhr für Kinder ab drei Jahren den Bilderbuchklassiker „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“ nach Werner Holzwarth und Wolf Erlbruch zum Leben. Dabei ist der Titel Programm: Der kleine Maulwurf macht sich auf die Suche nach dem Übeltäter, der sein Geschäft auf seinem Kopf gemacht hat. Regie führt Ines Müller-Braunschweig, die Musik stammt von Christian Zanger.

Mit der Inszenierung „Frida und das Wut“ des Figurentheaters Vanessa Valk und des Theaters Zeppelin gehen die Kindertheatertage am Donnerstag, 26. März, zu Ende. In den Vorstellungen um 10 und 14 Uhr können Kinder ab vier Jahren noch einmal poppiges Puppentheater über ein kleines Mädchen erleben, das lernt mit seiner Wut umzugehen. Basierend auf dem gleichnamigen Bilderbuch von Mia Grau – sie führt auch Regie –, begleitet Frida ihre Wut in Form eines zotteligen Monsters überall hin und stachelt sie bei kleinsten Ärgernissen zu fürchterlichen Wutausbrüchen an. Die Geschichte wird durch Live-Musik von Musiker Konrad Wiemann begleitet.

Karten für alle Vorstellungen können im Vorverkauf im Bürgerbüro, in der Tourist-Information, in der Buchhandlung Merkel oder bei Reservix erworben werden. Die Kosten belaufen sich bei allen Aufführungen außer dem Conni-Schulmusical auf fünf Euro im Vorverkauf und sechs Euro an der Tageskasse. Das Conni-Schulmusical kostet 12 Euro im Vorverkauf und an der Tageskasse 15 Euro.

Alle Vorstellungen eignen sich auch für Gruppen und Schulklassen, das Kulturamt bittet jedoch um Anmeldung unter kulturamt@rheinfelden-baden.de. Ein Anmeldeformular kann auf der städtischen Homepage unter www.rheinfelden.de/Kindertheatertage heruntergeladen werden.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Rheinfelden auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte & Gemeinden" anzeigen.

Info von Presse-Info Stadt Rheinfelden
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald