GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Emmendingen-Windenreute

Destillerie Armbruster bietet Gin-Workshops an - Siegfried Armbruster 

Destillerie Armbruster 
Schlegelhof 6/1, 79312 Emmendingen, 07641/52437, 0173/2314628
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Trends in der Regio: Gin-Workshops in Windenreute – Destillerie Armbruster bietet die Herstellung der Trend-Spirituose im Rahmen von Wochenend-Kursen am 22./23. November 2019 und 14./15. Februar 2020

Der Windenreuter Siegfried Armbruster bietet Interessierten einen Gin-Workshop an, in dem die Teilnehmer von der Zusammenstellung der Zutaten bis zur Abfüllung eines persönlichen Gins alles rund um den trendigen Hochprozentigen erlernen können.

++

Workshop: „Wir brennen unseren eigenen Gin“
Neue Termine: 22./23. November 2019 und 14./15. Februar 2020

Ablauf :
Freitag 18.30 – 21 Uhr:
Kennenlernen der Botanicals (Aussehen, Geruch, Geschmack)
Zusammenstellen eines gemeinsamen Rezepts
Ansatz herstellen
Samstag 10 bis 13 Uhr:
Wir brennen unseren eigenen Gin und beurteilen einzelne Fraktionen nach Geruch und Geschmack

Reifezeit 4 – 6 Wochen,
danach Termin nach Absprache (2,5 h):
Herabsetzen auf verschiedene Alkoholstufen, Verkostung
Jeder Teilnehmer befüllt für sich eine 0,5 l – Flasche und signiert sein Etikett

Preis 120 € enthält:
Ca. 8 - 9 h workshop
Brezeln oder belegte Brötchen, Wasser
0,5 l selbst hergestellter Gin (Zukauf zu günstigem Preis möglich)

Geschenk-Gutscheine erhältlich!

++

Gin-Workshops

Die Teilnehmer treffen sich im gemütlichen Brennhisli zu drei Terminen:
Freitagabends erhalten die Teilnehmer grundsätzliche Informationen zur Gin-Herstellung und gemeinsam stellen sie dann ein Rezept für einen ganz individuellen Gin zusammen.

Nebenbei mazeriert Armbruster die Hauptzutaten des Gins. Mazeration bedeutet in diesem Fall, dass Koriander und Wacholder, Zutaten, die in jedem Gin zu finden sind, in hochprozentigen Alkohol eingelegt werden, um die Geschmacksstoffe zu entziehen. „Das dauert mindestens 12 Stunden und muss deshalb als Erstes erledigt werden“, erklärt der Brenner.

In der Gruppe wird über die restlichen Zutaten entschieden, die während des Brandes dem Gin einen individuellen Geschmack geben sollen. Diese sogenannten „Botanicals“, also pflanzliche Zutaten, sind Gewürze, Kräuter und Blüten, die in einem Säckchen in der Brennblase hängend, am nächsten Tag ihr Aroma an den Alkoholdampf abgeben.

Am Samstag, dem Brenntag, lernen die Teilnehmer viel über den Brennvorgang. Sie dürfen immer wieder das Erscheinen der einzelnen Aromen während der Destillation durch Probieren in Erfahrung bringen. Und sie lernen dabei auch den Vorlauf von Haupt- und Nachlauf zu unterscheiden. „Das kann man nur durch Riechen und Schmecken unterscheiden“, erklärt Armbruster.

Vier Wochen später treffen sich die Teilnehmer zum Herabsetzen auf Trinkstärke, Probieren und Abfüllen. Der Gin wird mit Quellwasser auf unterschiedliche Alkoholgehalte heruntergesetzt, dann probieren die Teilnehmer, mit welcher Trinkstärke das Produkt ihnen am besten schmeckt. Schließlich kann jeder Workshop-Teilnehmer seinen eigenen Gin in seiner gewünschten Trinkstärke produzieren und in eine persönliche Flasche abfüllen.

Siegfried Armbruster hat die Ausbildung zum Brenner gemeinsam mit Ehefrau Ulla von 2014 bis 2016 an der Fachschule für Brennereiwesen in Offenburg absolviert und seitdem mit seinen Brennerzeugnissen schon reichlich Anerkennung einheimsen können. Zahlreiche Urkunden zu verliehenen Goldmedaillen zieren die Wand des Brennhisli.

Neben Gin brennt Armbruster hauptsächlich Obstbrände: Während des heutigen Gesprächs läuft gerade ein Brand von der Schweizer Wasserbirne, einer alten Streuobstbirne.
Mit seinem Brand aus Quitten erhielt Siegfried Armbruster sogar einen Ehrenpreis.
„Das A und O ist die Qualität der Maische“, weiß Armbruster. „Je besser das Obst, desto bessere Ergebnisse lassen sich erzielen.“

Seine Frau Ulla produziert die Liköre, die die Armbrusters im Angebot haben. Dabei verwendet sie nur natürliche Zutaten und verzichtet auf Aroma- und Farbstoffe.
Erhältlich sind die Erzeugnisse des Brennerehepaars direkt ab Hof. „Einfach anrufen und vorbeikommen“, antwortet Armbruster auf die Frage nach den Öffnungszeiten.

Neben Workshops werden auch Verkostungen mit herzhaftem Vesper im Brennhisli angeboten. Für Firmenevents hat der Windenreuter besondere Angebote.

Mehr? Hier klicken -> Zum Kompakt-Firmenporträt

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen-Windenreute auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Angebote - Tipps - Trends" anzeigen.

Info von Destillerie Armbuster
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald