GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Lörrach - Landkreis Lörrach

4. Mai 2021 - 16:17 Uhr

Kreisimpfzentrum im Landkreis Lörrach kann derzeit rund 6.000 Menschen pro Woche impfen - Mehr Impfungen im KIZ durch geänderte Impfstoffzuteilung durch das Land


Die Impfkampagne nimmt erfreulicherweise auch in Baden-Württemberg immer weiter Fahrt auf. Mehr als 3,5 Millionen Menschen haben nunmehr zumindest eine Erstimpfung erhalten. Unterschiede zeigen sich allerdings in der Verteilung der Impfungen in der Bevölkerung, die unter anderem an den Impfquoten der Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg abzulesen ist. Im Landkreis Lörrach liegt diese bei 18,8 Prozent für die Erstimpfungen. Landesweit liegt die Spanne bei 12 bis 30 Prozent Erstimpfungen (Stand 2.5.2021). Eine entsprechende Pressemitteilung hat das Sozialministerium soeben veröffentlicht.

Berechnungsgrundlage für die Impfquote ist aus nachvollziehbaren Gründen die jeweilige Postleitzahl der geimpften Personen, nicht der Ort der Impfungen. Angesichts des „Impftourismus“ sind Rückschlüsse auf die Leistungsfähigkeit des jeweiligen lokalen Impfzentrums aus dieser Quote sind daher nur bedingt möglich. Auch Personen, die im Ausland leben (Grenznähe Schweiz/Frankreich) fließen nicht mit ein.

Im Landkreis Lörrach wird weder Impfstoff zurückgehalten noch ungenutzt verworfen. Alles, was das Kreisimpfzentrum verimpfen kann, wird auch verimpft. Damit zeigt sich ein ganz anderes Problem, das nichts mit dem Vergleich von Impffquoten zu tun hat: Dreh- und Angelpunkt für den Impferfolg bleibt weiterhin die Verfügbarkeit und Zuteilung von Impfstoffen.

Als erster in Baden-Württembergs hat der Landkreis Lörrach eine sogenannte Impfbrücke eingeführt: Impfberechtigte können sich online registireiren und bekommen eine SMS-Benachrichtigung, falls kurzfristig Impftemrine frei werden. Mehrere hundert Personen haben so bereits einen Impftermin erhalten, allerdings gibt es auch hier eine Warteliste im niedrigen fünfstelligen Bereich. Auch hier zeigt sich, dass nicht die Impfwilligkeit das Problem ist, sondern die Menge des verfügbaren Impfstoffs.

In der Vergangenheit wurde Impfstoff in Baden-Württemberg nach dem Gießkannenprinzip gleichförmig verteilt. Zukünftig wird die Impfstoffverteilung seitens des Landes auf eine neue Basis gestellt: So werden Kriterien wie die Maximalkapzität des Impfzentrums, die Bevölkerungszahl, Sonderbedarfe und Bonuslieferungen für geringe Rücklagen für die Impfstoffverteilung maßgebend sein. Für das Kreisimpfzentrum Lörrach haben diese neuen Verteilungskriterien bereits positive Effekte gezeigt. Aufgrund hoher wöchentlicher Impfzahlen in den letzen beiden Wochen sowie geringen Rücklagen, hat das Impfzentrum Lörrach in zwei darauffolgenden Wochen 50 Prozent zusätzliche Impfstofflieferungen erhalten. Diese wurden lokal umgehend in Terminen und weiteren Sonderimpfungen umgesetzt. Durch die Anpassung der Öffnungs- und Betriebszeiten des Kreisimpfzentrums Lörrach, das nun dienstags bis samstags von 08:00 bis 20:30 Uhr geöffnet ist, ist es nunmehr möglich, wöchentlich bis zu 6.000 Impfungen zu erreichen. Zusätzlich ruft das Impfzentrum Lörrach die bisher verfügabren 200-400 Impfdosen pro Woche für Einsätze des Mobilen Impfteams vom Zentralen Impfzentrum in Freiburg ab. Zu betonen ist hierbei, dass das Kreisimpfzentrum auch damit noch nicht seine maximalen Betriebskapazitäten von maximal 10.000 Impfungen pro Woche ausschöpft. Grund hierfür stellt nach wie vor die unzureichende Impfstoffversorgung durch den Bund dar.

(Presseinfo: Landratsamt Lörrach, 04.05.2021)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Landkreis Lörrach .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Von den Landkreisen".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald