GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Elzach-Yach

21. Oct 2021 - 15:38 Uhr

Der Wolf kommt: Wolfsabweisender Zaun in Elzach-Yach vorgestellt - Schutzmaßnahme wurde durch Förderprogramm des Landes finanziert

Der Wolf kommt: Wolfsabweisender Zaun in Elzach-Yach vorgestellt.
Die Teilnehmer bei dem Vor-Ort-Termin in Elzach-Yach.

Foto: Landratsamt Emmendingen
Der Wolf kommt: Wolfsabweisender Zaun in Elzach-Yach vorgestellt.
Die Teilnehmer bei dem Vor-Ort-Termin in Elzach-Yach.

Foto: Landratsamt Emmendingen

Der Wolf kommt, und mit ihm mögliche Schutzmaßnahmen. In Elzach-Yach wurde vom Landschaftserhaltungsverband Landkreis Emmendingen e.V. diese Woche bei einem Vor-Ort-Termin ein wolfsabweisender Zaun vorgestellt, der durch ein Förderprogramm des Landes finanziert wird.

Die Frage ist nicht ob, sondern wann der Wolf kommt. Darüber waren sich die Anwesenden bei der Veranstaltung in Elzach-Yach am gestrigen Mittwoch alle einig.
Der Landschaftserhaltungsverband Landkreis Emmendingen e.V. hatte zu einem Vor-Ort-Termin für die Presse eingeladen, um einen der im Landkreis errichteten wolfsabweisenden Zäune zu präsentieren. 120 Zentimeter hoch, mit mindestens 4000 Volt auf den fünf Drähten, von denen der unterste maximal 20 Zentimeter über dem Boden sein darf, damit der Wolf sich nicht darunter durchgraben kann, sollen sie die Weidetiere schützen. „Es ist äußerst wichtig, dass die offenen Weiden im Schwarzwald erhalten bleiben, und dafür sind wir auf die Tierhaltung angewiesen, um hier die biologische Vielfalt zu sichern und Lebensraum für geschützte Arten zu erhalten“, so Hans Page vom Landschaftserhaltungsverband. Mit den bis zu 100 Prozent vom Land finanzierten Zäunen solle ein wichtiger Beitrag geleistet werden, umgesetzt wird das Förderprogramm im Landkreis Emmendingen vom Landschaftserhaltungsverband zusammen mit den Naturschutz- und Landwirtschaftsbehörden des Landratsamts Emmendingen.

Seit Juli 2020 gehört der gesamte Schwarzwald zum Fördergebiet Wolfsprävention, welches vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft eingerichtet wurde, um über die Landschaftspflegerichtlinie einen möglichst effektiven Herdenschutz zu fördern und zu unterstützen. Angenommen werde das Angebot sehr gut, sagte Katharina Abler vom Landschaftserhaltungsverband bei dem Termin. „Aus dem Landkreis Emmendingen sind bisher knapp 80 Anfragen eingegangen, für die bewilligten Anträge wurden schon fast 400.000 Euro an Fördergeldern greigegeben. Das Ziel ist, schon im Vorfeld, bevor der Wolf da ist, alle möglichen Vorkehrungen zu treffen, um die Tiere zu schützen.“ Der Landschaftserhaltungsverband berät die Tierhalter und Tierhalterinnen und unterstützt sie bei der Abwicklung der Förderanträge.

Landwirt Marcel Eltjes, dessen Weide mit dem neu errichteten Zaun bei dem Termin besichtigt worden war, zeigte sich mit der Hilfe und den Fördergeldern im Großen und Ganzen zufrieden. „Wie viel der Zaun aber wirklich nutzt, werden wir erst sehen, wenn der Wolf tatsächlich da ist“, gab er zu bedenken.

Auch Elzachs Bürgermeister Roland Tibi nahm an dem Termin teil und wies darauf hin, wie wichtig die offenen Weiden für den Schwarzwald seien, gerade auch für den Tourismus. „Landwirtschaft wird von den meisten als Nebenerwerb betrieben, und das Land tut gut daran, sie für ihren hohen Arbeitsaufwand beim Schutz ihrer Herden zu unterstützen“, so Tibi.

Hans Page machte zum Schluss noch einmal klar, dass niemand genau sagen könne, ob die Zäune hundertprozentigen Schutz vor dem Wolf bieten würden. „Das ist ein großes Experiment mit ungewissen Ausgang. Sollte die Tierhaltung im Schwarzwald aufgrund der Rückkehr des Wolfes im größeren Maßstab verloren gehen, steht der Erhalt der meisten Offenlandbiotope, die auf die Beweidung angewiesen sind, auf dem Spiel. Diese sind aber für die biologische Vielfalt und den Erhalt von vielen geschützten Tier- und Pflanzenarten unabdingbar.“


Weitere Beiträge von Landratsamt Emmendingen
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Elzach-Yach .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Von den Landkreisen".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald