GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Landkreis Emmendingen

4. Aug 2022 - 17:20 Uhr

Wohncontainer für Flüchtlinge werden im Gewerbegebiet Malterdingen aufgebaut und eingerichtet - Auch in Reute und Denzlingen entstehen solche Anlagen

Wohncontainer für Flüchtlinge werden im Gewerbegebiet Malterdingen aufgebaut und eingerichtet.
Im Gewerbegebiet in Malterdingen entsteht aus einzelnen Containern in Modulbauweise eine Wohncontaineranlage für geflüchtete Menschen. Sie bietet Platz für rund 60 Personen. 

Foto: Landratsamt Emmendingen - Ulrich Spitzmüller
Wohncontainer für Flüchtlinge werden im Gewerbegebiet Malterdingen aufgebaut und eingerichtet.
Im Gewerbegebiet in Malterdingen entsteht aus einzelnen Containern in Modulbauweise eine Wohncontaineranlage für geflüchtete Menschen. Sie bietet Platz für rund 60 Personen.

Foto: Landratsamt Emmendingen - Ulrich Spitzmüller
Im Malterdinger Gewerbegebiet wird derzeit eine Wohncontaineranlage für geflüchtete Menschen aufgebaut und eingerichtet. Es ist die größte Anlage von drei Objekten, mit denen der Landkreis Emmendingen in diesem Sommer in Malterdingen, Reute und Denzlingen mit Containern in Modulbauweise Wohnraum für die Erstunterbringung von Flüchtlingen schafft. Die drei Kommunen hatten dem Landkreis die Standorte für die Wohncontaineranlagen angeboten, weil schon vor dem Krieg in der Ukraine die Flüchtlingszahlen wieder angestiegen waren und der Platz in den Gemeinschaftsunterkünften des Landkreises zunehmend knapp wird. Bereits im Frühjahr wurden die Container bestellt, die jetzt und in den nächsten Wochen geliefert werden. Sie sind vom Landkreis für drei Jahre gemietet. Der Kreistag hat außerdem im Frühjahr den Beschluss zum Bau von drei weiteren dauerhaften Unterkünften nach dem sogenannten „Herbolzheimer Modell“ (Gemeinde baut und vermietet langfristig an den Landkreis) beschlossen.

In den drei Wohncontaineranlagen in Malterdingen, Reute und Denzlingen sollen in erster Linie geflüchtete Menschen aus aller Welt untergebracht werden. Rund 1.600 Personen aus der Ukraine, die nach dem russischen Einmarsch derzeit im Landkreis Emmendingen leben, wohnen fast ausschließlich in privaten Unterkünften. Je nach Entwicklung und der Ukraine und bei Bedarf können Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine auch in den Gemeinschafsunterkünften untergebracht werden.

Die größte Wohncontaineranlage mit insgesamt 58 Containermodulen befindet sich in Malterdingen im Industriegebiet auf dem großen Parkplatz beim Bahnhof. Sie wurde in dieser Woche aufgebaut und bietet künftig Platz für rund 60 Personen. Nur wenige Meter entfernt stand bereits zwischen 2016 bis 2019 eine Container-Flüchtlingsunterkunft.

Am Dienstag wurden die Container auf Sattelschleppern angeliefert und bis zum Donnerstag aufgebaut. Jetzt folgen der Innenausbau mit der Installation von Strom und Wasser sowie die Möblierung, der Bezug mit der ersten Belegung von geflüchteten Personen ist für September geplant.

Die Wohncontaineranlagen werden im Baukastensystem aus gleich großen identischen Containern auf zwei Geschossen zusammengesetzt. Zu den Containern, in denen die Geflüchteten wohnen, kommen noch die Räume für Küche und die sanitären Anlagen, Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und Kinderwagen sowie ein Büro hinzu.

Die beiden Anlagen in Reute und Denzlingen sind ebenfalls zweigeschossig, aber etwas kleiner als das Malterdinger Objekt und bieten Platz für jeweils rund 40 Personen. In Reute werden die Wohncontainer in der zweiten Augusthälfte auf dem Parkplatz bei der Eichmatthalle aufgestellt.

In Denzlingen ist der Aufbau Ende September geplant. Als Standort hat die Gemeinde Denzlingen eine Fläche im Gebiet „Neuer Brühl“ festgelegt.


Weitere Beiträge von Landratsamt Emmendingen
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Landkreis Emmendingen .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Von den Landkreisen".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald