GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Winden

23. Oct 2023 - 17:23 Uhr

Hofzufahrt im Rahmen des Flurneuordnungsverfahrens Winden ausgebaut - Verantwortliche gaben bei Bauabnahme ihrer Zufriedenheit mit dem Ergebnis Ausdruck

Hofzufahrt im Rahmen des Flurneuordnungsverfahrens Winden ausgebaut.
Von links: Andrea Geyer (Ausführende Ingenieurin der Flurneuordnung), Robert Reichenbach (Vorstandsmitglied der Teilnehmergemeinschaft Winden), Niklas Pontiggia (Bauleiter der ausführenden Firma), Gerd Grozinger (Bauleiter, Verband der Teilnehmergemeinschaften), Christian Pontiggia (Geschäftsführer der ausführenden Firma), Martin Häringer (Gemeinde Winden), Jürgen Baumann (Leitender Ingenieur der Flurneuordnung), Clemens Bieniger (Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft Winden), Klaus Hämmerle (Bürgermeister der Gemeinde Winden), Marcel Eltjes (Gemeindeverwaltungsverband Elzach) und Johannes Wild (Umweltbaubegleiter).

Foto: Landratsamt Emmendingen
Hofzufahrt im Rahmen des Flurneuordnungsverfahrens Winden ausgebaut.
Von links: Andrea Geyer (Ausführende Ingenieurin der Flurneuordnung), Robert Reichenbach (Vorstandsmitglied der Teilnehmergemeinschaft Winden), Niklas Pontiggia (Bauleiter der ausführenden Firma), Gerd Grozinger (Bauleiter, Verband der Teilnehmergemeinschaften), Christian Pontiggia (Geschäftsführer der ausführenden Firma), Martin Häringer (Gemeinde Winden), Jürgen Baumann (Leitender Ingenieur der Flurneuordnung), Clemens Bieniger (Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft Winden), Klaus Hämmerle (Bürgermeister der Gemeinde Winden), Marcel Eltjes (Gemeindeverwaltungsverband Elzach) und Johannes Wild (Umweltbaubegleiter).

Foto: Landratsamt Emmendingen

Im Rahmen des Flurneuordnungsverfahrens in der Gemeinde Winden wurde der Hillersberg-Mooshofweg mit einer Gesamtlänge von über einem Kilometer und einer Breite von drei Metern ausgebaut. Für die Zufahrt zum Mooshof muss der Scharbach im oberen Bereich zweimal gequert werden, hierzu wurden entsprechende Dolen verlegt.

Für die entstandenen Kosten erhält die Teilnehmergemeinschaft im Zuge der Flurneuordnung eine Förderung von 79 Prozent vom Land Baden-Württemberg und von der Bundesrepublik Deutschland. Von den erwarteten Gesamtkosten mit rund 300.000 Euro für diese Baumaßnahmen trägt die Gemeinde Glottertal rund 100.000 Euro.

Bei der Bauabnahme am 19. Oktober 2023 betonten Clemens Bieniger als Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft, Bürgermeister Klaus Hämmerle, und Jürgen Baumann als Leitender Ingenieur der Flurneuordnung die gute Zusammenarbeit, auch mit dem Bauunternehmen, und gaben ihrer Zufriedenheit mit dem Ergebnis Ausdruck.

Flurneuordnung ist Wirtschaftsförderung im Ländlichen Raum. Es geht darum, die Wirtschaftlichkeit der Landwirtschaft und Forstwirtschaft zu verbessern. Dazu gehören auch die Anlage und der Ausbau von neuen Wegen und Brücken. Durch den Ausbau der Hofzufahrten wird eine zeitgemäße Erschließung der Schwarzwaldhöfe geschaffen, die zu deren Erhalt und somit zur Sicherung der schützenswerten Kulturlandschaft Südschwarzwald beiträgt.


Weitere Beiträge von Landratsamt Emmendingen
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Winden .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Von den Landkreisen".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald