GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Ortenaukreis

1. Dec 2023 - 16:53 Uhr

16 Sprach-Kitas im Ortenaukreis beteiligten sich an bundesweitem Vorlesetag - Viele Mitmachaktionen rund um die Bücherwelt

16 Sprach-Kitas im Ortenaukreis beteiligten sich an bundesweitem Vorlesetag.
Kinder malen im Stadtteil- und Familienzentrum Albersbösch. 

Foto: Stadt Offenburg
16 Sprach-Kitas im Ortenaukreis beteiligten sich an bundesweitem Vorlesetag.
Kinder malen im Stadtteil- und Familienzentrum Albersbösch.

Foto: Stadt Offenburg

Am diesjährigen bundesweiten Vorlesetag Mitte November haben sich 16 Sprach-Kitas in Offenburg, Kappelrodeck, Achern, Oppenau und im Kinzigtal beteiligt, um die Bedeutung des Vorlesens für die Sprachentwicklung von Kindern zu unterstreichen. Dabei wurden in den Einrichtungen unterschiedliche Aktionen angeboten, die die Freude am Lesen und die Kreativität der Kinder und Familien fokussierten.

Zur Vorbereitung auf den Vorlesetag stand im Stadtteil- und Familienzentrum Uffhofen die gemeinsame Gestaltung des Bilderbuchs „Bimba im Zauberwald“ im Mittelpunkt. Die Kinder ließen ihrer Fantasie freien Lauf und entwickelten eine eigene Geschichte, die sie am Vorlesetag in Form eines Bilderbuchkinos vorgetragen haben. Ein besonderes Highlight war der im Vorfeld erstellte Stop-Motion-Film, der stolz präsentiert wurde. Das Bücherzimmer bot zudem Raum für freiwillige Eltern, die mit Begeisterung spannende Geschichten vorlasen.

Im Katholischen Stadtkindergarten Haslach erlebten 88 Kinder und 60 Erwachsene einen Nachmittag rund um das Buch „Der Grolltroll will Erster sein“. An verschiedenen Stationen konnten sie das Bilderbuch auf vielfältige Weise erfahren, sei es durch Vorlesen in verschiedenen Sprachen, die Erzählung mittels Kamishibai (übersetzt: "Papiertheater" – eine Erzähl-Methode mir Bildern aus dem Japanischen), kreative Angebote oder musikalische Begleitung. Die Kindergartenbücherei öffnete an diesem besonderen Tag ihre Türen. Die Familien konnten außerdem Bücher für zuhause ausleihen.

Das Stadtteil- und Familienzentrum Albersbösch bot im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages erstmals eine Vorlesewoche an, die ganz im Zeichen des Buches „Das kleine Wir“ von Daniela Kunkel stand. Die Woche war geprägt von verschiedenen Angeboten in allen Bildungsbereichen, die die Thematik „gemeinsam sind wir stark, mutig und glücklich“ erlebbar machten. Von Keksebacken über Kamishibai-Theater bis hin zu Gesprächsrunden über Gefühle – die Kinder wurden auf vielfältige Weise an das Thema herangeführt. Als Highlight durften alle Kinder ein Mitmachkino mit selbst gestalteten Kinokarten besuchen und die Geschichte zum Buch mit Popcorn in der Hand nochmal erleben. Das Thema Freundschaft und Gemeinschaft wurde auch in der Krippe mit dem Buch „Laterne, Laterne, Lieselotte!“ aufgegriffen.

Der Ansturm war groß:
Das Katholische Kinder- und Familienzentrum St. Josef in Kappelrodeck begeisterte die junge Zuhörerschaft mit einer Vielzahl von Geschichten, die von Mamas, Papas, Omas, dem Bürgermeister und pädagogischen Fachkräften vorgetragen wurden. Zur Vorbereitung wurden im Kindergarten Plakate gestaltet, Lesezeichen gebastelt und Eintrittskarten angefertigt. Der Erfolg war so überwältigend, dass die Türen des St. Josef KiFaZ nun häufiger für Vorleser*innen geöffnet werden.

In der Kita Zunsweier lag der Fokus darauf, die Vielfalt der Familien sichtbar zu machen. Gemeinsam mit Kindern und Eltern wurden Flaggen gestaltet und das Wort „Herzlich Willkommen“ in verschiedenen Sprachen übersetzt. Die beeindruckenden Ergebnisse zieren nun den Eingangsbereich des Bildungshauses und der Krippe. Am Vorlesetag wurde verstärkt in den Gruppen vorgelesen, um die kulturelle Vielfalt zu würdigen.

Die Aktionen zum bundesweiten Vorlesetag in den Sprach-Kitas der Region zeugen von kreativer und engagierter Arbeit der zusätzlichen Fachkräfte und Erzieher*innen sowie von aktiver Beteiligung der Eltern. Sie setzen nicht nur ein Zeichen für Bildung im Bereich Sprache, sondern auch für die Bedeutung des gemeinsamen Lesens und Erzählens unserer Gesellschaft. Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ stärkte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die sprachliche Bildung, die inklusive Pädagogik und die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas. Von 2016 bis Mitte 2023 stellte der Bund hierfür Mittel zur Verfügung. Das Land Baden-Württemberg führt das Konzept bis Ende 2024 weiter. Im Ortenaukreis beteiligen sich 16 Kitas mit über 21 zusätzlichen Fachkraftstellen am Programm. Dieses wird von den Fachberatungen der Stadt Offenburg begleitet.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Offenburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Ortenaukreis.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Von den Landkreisen".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald