GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

11. Jan 2021 - 10:43 Uhr Lola funkt

Bild: Sparkasse Freiburg
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

16., 17. und 23. Januar: Kulturgenuss vom Feinsten - Drei Veranstaltungen im Rahmen von infreiburgzuhause.de

RELAY-tionship
Sa, 16.01.2021 | 20:00 Uhr
Live aus dem Kunstverein Freiburg
https://www.infreiburgzuhause.de
Genre:
Interdisziplinäre Performance
SHIBUI Kollektiv 2021
Künstlerische Leitung: Emi Miyoshi
Soundprogrammierung | Sounddesign: Ephraim Wegner
Performance: Unita Gay Galiluyo (Tanz) | Winnie Luzie Burz (Gesang)
Dramaturgie: Monica Gillette
Bühnenbild | Kostüm: Charlotte Morache
Foto | Video: Marc Doradzillo
Produktion: SHIBUI Kollektiv
D i g i t a l e P r e m i e r e ( L i v e s t r e a m )
I n t e r d i s z i p l i n ä r e  P e r f o r m a n c e  m i t  i m m e r s i v e  A u d i o
E m i  M i y o s h i  &  S h i b u i  K o l l e k t i v

Die interdisziplinäre Performance »RELAY-tionship« ist der zweite Teil einer Trilogie der Freiburger Tänzerin und Choreografin Emi Miyoshi, in der das miteinander Verbundensein eine zentrale Rolle spielt.
Ausgehend vom Problem der zunehmenden Vereinsamung in einer vom demographischen Wandel geprägten Gesellschaft, greift das Stück das Thema sozialer und körperlicher Isolation vor dem  Hintergrund der aktuellen COVID 19 Pandemie auf. Wie kann das Gefühl des miteinander   Verbundenseins ohne körperliche Nähe erzeugt werden? Wie verändert sich unsere Beziehung zur Außenwelt? Und wie beeinflussen technische Mittel die Art, wie wir miteinander kommunizieren? Gibt es eine Möglichkeit, die individuelle physische Berührung so zu modulieren, dass auch ohne Kontakt das Äquivalent einer Umarmung spürbar wird? An diesem Punkt setzt das SHIBUI Kollektiv an, um mit »RELAY-tionship« neue Formen der körperlichen künstlerischen Zusammenarbeit zu erproben.

Mittels eines E-Stethoskops und Sensoren werden die Herzschläge, Körpergeräusche und Bewegungen der beiden Performerinnen Unita Gay Galiluyo (Tanz) und Winnie Luzie Burz (Gesang) als  Klangperformance in der neuen Immersive-Audio-Technik dem Publikum hautnah erfahrbar gemacht. Ein Erfahrungsraum entsteht, der das Gefühl unmittelbarer Nähe erzeugt und das Publikum einlädt, sich dem universellen Thema »Intimität« anzunähern. »RELAY-tionship« arbeitet mit Ergebnissen des Tanz-Forschungsprojektes »Relay RE:search«, gefördert durch das Reload Stipendium der  Kulturstiftung des Bundes.

Coronabedingt zeigt das SHIBUI Kollektiv seine ursprünglich für den 14.01.2021 im Kunstverein Freiburg geplante Bühnen-Premiere am 16.01.2021, 20 Uhr, auf www.infreiburgzuhause.de als digitale Variante (30 Minuten) im Livestream. Anschließend gibt das Kollektiv Einblicke in die Hintergründe und die Entstehung der Performance, inklusive der eingesetzten Immersive-AudioTechnik sowie einer  Video-Dokumentation des »Relay RE:search« Projekts.

In Kooperation mit dem Kunstverein Freiburg und www.infreiburgzuhause.de. Mit freundlicher Unterstützung des Landesverbands Freie Tanz- und Theaterschaffende BadenWürttemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, der Kulturstiftung des Bundes und des E-WERK Freiburg.


LOLA funkt
So, 17.01.2021 | 20:00 Uhr
Live aus dem ArTik/Freizeichen
https://www.infreiburgzuhause.de
Genre:
Neo-Pop & Elektronik
Caroline Fuchs – Vocals
Thomas Scheuring – Gitarre
Bastian Hirth – Bass & Synths
Maximilian Büttner – Drums

 LOLA funkt ist eine vierköpfige junge Band aus Freiburg. Ihre Musik ist ein Hybrid, der zwischen Neo-Pop & elektronisch verklärten Samples wandelt, mit Einflüssen aus Nu Jazz & Neo-Soul jedoch weitaus mutiger . Mechanisch kühle Breakbeats schlagen auf eine sich aufbäumende Wand aus sphärischen Synths & Soundeffekten. Paralysierend verrauschte Vocals, ein tragender Bass und ein organischer Gitarrensound wabern in Diffusion irgendwo zwischen Realität und Utopie.

Albumrezension:
„Es ist gut, alles selber zu kosten, was man zu wissen nötig hat“ sagt Herrmann Hesse in seinem Buch ‚Siddhartha‘. Wer einen Song von LOLA funkt gekostet hat, der möchte mehr und bekommt das jetzt auch. ‚Third Eye‘ -das erste Album von LOLA funkt- feierte seinen Release im Freiburger E- Werk. LOLA’s Debut ist in den Genres Neo-Pop & Elektronik Zuhause, mit Einflüssen aus Nu Jazz & Neo-Soul jedoch weitaus mutiger. Third Eye thematisiert die Katharsis. Ihr Debut sowie LOLA funkt selbst sind ein Hybrid aus Sphäre, Soundcollage, lyrischen Texten und abstrakten Bildern mit eingängigen Melodien- fernab des Mainstreams und gerne in einer Nische beheimatet. Serin Khatib (Blog: Serintogo, Köln)


„Rhythms of Life“ – Murat Coskun feat. Annette Maye
Sa, 23.01.2021 | 20:00 Uhr
Live aus dem E-Werk Freiburg
https://www.infreiburgzuhause.de
Genre:
Worldpercussion
Regulärer Ticketpreis:
20 € und 18 € ermäßigt
Murat Coskun (frame drums, percussion, hang, vocals)
Annette Maye (clarinet, bass clarinet)
und Überraschungsgäste

Neujahrskonzert!
Das neue Jahr wird trommelnd begrüßt: Worldpercussionist Murat Coşkun hat dazu seine jahrelange musikalische Wegbegleiterin, die preisgekrönte Ausnahme-Klarinettistin Annette Maye, ins E-Werk eingeladen.

Ob alleine, im Duo oder in größerer Besetzung (mit weiteren Überraschungsgästen) entsteht ein spannendes und beschwingtes Konzertprogramm mit orientalischen Klangfarben und modernen Interpretationen: intime Momente der Zwiesprache mit den fellbespannten Trommeln, mitreißende Stücke aus dem gemeinsamen Oriental Jazz-Repertoire – alles vorgetragen mit einer Leichtigkeit und frischen Freude am Zusammenspiel!

https://www.infreiburgzuhause.de
Hier noch einmal die Idee dahinter:
Nach einer Idee und auf Initiative der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau wurde in Zusammenarbeit mit der FWTM (Betreiberin) und Kulturaggregat e.V. eine Möglichkeit erarbeitet, uns allen auch in diesen Zeiten Kulturgenuss vom Feinsten zu bietet.

#inFreiburgzuhause ist eine neue Onlineplattform, über die hochwertige Veranstaltungen aus den Freiburger Spielstätten und Kulturhäusern live miterlebt werden können. Zu Hause oder auch unterwegs, auf Ihrem PC, Laptop, IPad oder Smartphone. Mit Finanzmitteln von Sparkasse, FWTM, SC Freiburg und weiteren Sponsoren wird versucht, den Spielstätten und Kulturhäusern in Zeiten von reduzierten Kontakten wieder eine Perspektive zu bieten und über die Zeit der Krise zu helfen. Natürlich ist das Projekt #inFreiburgzuhause auch auf Publikum angewiesen. Jeder kann die Spielstätten und Künstler*innen durch den (freiwilligen) Bezug von virtuellen Tickets unterstützen. Tragen auch Sie so persönlich dazu bei, die vielseitige Kulturlandschaft hier vor Ort am Leben zu halten.

Weitere Beiträge von Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Vorschau/Anmeldungen" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald