GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Regionales » Textmeldung

Gesamte Regio - Stuttgart

23. Sep 2022 - 14:14 Uhr

Bildungsgewerkschaft unterstützt Fridays for future ++ Kultusministerin bei der GEW: Vom Ziel Bildungsgerechtigkeit weit entfernt

Monika Stein, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

RT-Archivbild
Monika Stein, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

RT-Archivbild

Die Landesdelegiertenversammlung (LDV) der Bildungsgewerkschaft GEW unterstützt die Aktionen der Klimaschutzbewegung „Fridays für future“. Auf der LDV wurde unter anderem ein Antrag „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ unterstützt.

„Das Verhalten von Pädagog*innen ist sehr bedeutsam für die Stimmung in den Schulen. Wir rufen die Beschäftigten in den Schulen und allen Bildungseinrichtungen dazu auf, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu beteiligen. Wir sind dankbar, dass sich Jugendliche und junge Erwachsene für die Zukunft unseres Landes engagieren“, sagte heute (23.09.) Monika Stein, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im Glaspalast Sindelfingen vor den 250 Delegierten der Bildungsgewerkschaft auf der landesweiten Landes­delegiertenversammlung (LDV).

„Die Tür zur Bildung aufzustoßen, da sind Sie die richtigen. Alle junge Menschen in unserem Land müssen eine faire Chance erhalten. Ich setze mich dafür ein, dass wir die Bildungsgerechtigkeit in unserem Land stärken. Von dem Ziel sind wir noch weit entfernt“, sagte Kultusministerin Theresa Schopper in ihrer Rede vor den Delegierten aus ganz Baden-Württemberg sowie allen Bildungsbereichen und allen Schularten.

Schopper bedankte sich bei den Beschäftigten in Kitas und Schulen, vor allem für ihren Einsatz bei der Aufnahme der 24.000 geflüchteten Kinder und Jugendlichen. Die Kultusministerin will sich dafür einsetzen, dass die Gruppengrößen in den Kitas nicht dauerhaft erhöht werden.

Die GEW-Landesvorsitzende Monika Stein setzte sich unter anderem dafür ein, dass Grund- und Haupt-/Werkrealschul-Lehrkräfte wie in anderen Schularten mit der Eingruppierung A13/E13 bezahlt werden. „Was Bayern kann, können wir doch hoffentlich auch“, sagte sie mit Blick auf den Plan der bayerischen Landesregierung, die Bezahlung für diese Berufsgruppe zu verbessen.

„Wir nehmen das Angebot von Kultusministerin Theresa Schopper gerne an, gemeinsam die vielen Baustellen der Bildungspolitik anzupacken, allen voran den Fachkräftemangel. Enttäuscht bin ich von den meisten Landtagsabgeordneten der Grünen und der CDU. Die Bildungspolitik ist das Themengebiet, in dem wir auf Landesebene gestalten können und dringend müssen. Ich habe oft den Eindruck, dass sich in den Fraktionen viele auf ihren persönlichen Spielwiesen bewegen statt sich dafür einzusetzen, dass im Landeshaushalt Bildung endlich Vorfahrt bekommt. 700 neue Stellen sind gut, aber viel zu wenig, wenn wir allein mehrere tausend brauchen, um geflüchtete Schüler*innen zu integrieren und nur die größten Lücken zu stopfen“, sagte Stein


Unter dem Motto „Zeit für gute Bildung!“ beraten die Teilnehmenden bis heute Nachmittag über 117 Anträge zur Bildungs- und Gewerkschaftspolitik der nächsten Jahre in Baden-Württemberg. Die LDV ist die Fortsetzung der Online-Versammlung aus dem Oktober 2020, bei der Monika Stein als Landesvorsitzende gewählt wurde. Die Delegierten treffen sich alle vier Jahre und vertreten die 50.000 Mitglieder der größten bildungspolitischen Interessen­vertretung in Baden-Württemberg.

Weitere Informationen: www.gew-bw.de

(Info: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Baden-Württemberg)


Weitere Beiträge von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Stuttgart.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Regionales".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald