GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Regionales » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Simonswald

2. Dec 2022 - 11:40 Uhr

Naturpark-Kulturforum in Simonswald abgehalten - Zu Architektur und Denkmalpflege wurde sich ausgetauscht

Naturpark-Kulturforum in Simonswald abgehalten.
Erich Schwär vom Brauchtumsverein Simonswäldertal erklärt die Historische Ölmühle. 

Foto: Naturpark Südschwarzwald e.V.
Naturpark-Kulturforum in Simonswald abgehalten.
Erich Schwär vom Brauchtumsverein Simonswäldertal erklärt die Historische Ölmühle.

Foto: Naturpark Südschwarzwald e.V.

Das dritte Naturpark-Kulturforum in der Historischen Ölmühle und im Dorfmuseum Jockenhof in Simonswald fand unter dem Motto „Architektur und Denkmalpflege“ statt.

Das Thema „Architektur und Denkmalpflege“ lockte am 15. November 2022 zahlreiche Interessierte aus dem Naturpark Südschwarzwald nach Simonswald. Auf dem Programm stand zunächst die Besichtigung der Historischen Ölmühle. Dort wird vom Brauchtumsverein Simonswäldertal nach einem über 300 Jahre alten Verfahren ein hochwertiges Walnussöl hergestellt und verkauft. Mühlenexperte Erich Schwär vom Brauchtumsverein erläuterte anschaulich den technischen Vorgang und führte anschließend durch das Anwesen.

Im Anschluss begaben sich die Teilnehmenden ins nahegelegene Dorfmuseum Jockenhof, das ebenfalls vom Brauchtumsverein betreut wird. Nach einem Schwarzwälder Vesper in der gemütlichen Stube hielt Daniel Steiger vom Planungsbüros Sutter³ aus Freiburg einen Impulsvortrag über ländliche Architektur und Denkmalpflege. Der Architekt begleitet die derzeitigen Umbaumaßnahmen in dem 1572 erbauten und damit äußerst geschichtsträchtigen Jockenhof. Sein Vortrag beinhaltete verschiedene Beispiele zum Umgang mit denkmalgeschützten Gebäuden im Südschwarzwald. Fragen nach der Umnutzung typischer Schwarzwaldhöfe und weiterer regionaler Bauten wurden beantwortet sowie wichtige Faktoren für einen positiven Verlauf der Projektarbeit hervorgehoben. Hier nannte der Fachmann vor allem Punkte wie gute Netzwerkarbeit, kompetente Beratung und Fachkenntnis, Gemeinschaft sowie Tatendrang. Es folgte eine rege Diskussion über Möglichkeiten der Denkmalpflege im ländlichen Raum.

Die nächsten beiden Naturpark-Kulturforen zu den Themen „Feste und Bräuche“ und „Mundart“ finden im ersten Halbjahr 2023 im Fastnachtsmuseum Narrenschopf in Bad Dürrheim und im Literaturmuseum Hebelhaus in Hausen im Wiesental statt.

Hintergrund zum Naturpark-Kulturforum:
Der Naturpark Südschwarzwald möchte die regionalen Museen stärken und vernetzen sowie die Bevölkerung zum Austausch über kulturrelevante Themen anregen. Aus jedem Landkreis des Naturparks nimmt ein Museum an dem Format teil. Der Naturpark Südschwarzwald hat sich zum Ziel gesetzt, die kulturelle Vielfalt und Attraktivität im ländlichen Raum zu stärken und zu erhalten. Kultureinrichtungen sollen deshalb zunehmend zu Kommunikationszentren und Orten der Begegnung werden. Zuständig für die Betreuung und Vernetzung der Museen ist Sabine Dietzig-Schicht, Regionalmanagerin für Tradition und Kultur beim Naturpark Südschwarzwald.

Mit dabei sind das Kloster Museum St. Märgen (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald), das Volkskundemuseum „Hüsli“ in Grafenhausen (Landkreis Waldshut), das Literaturmuseum Hebelhaus in Hausen i. W. (Landkreis Lörrach), das Fastnachtsmuseum Narrenschopf Bad Dürrheim (Landkreis Schwarzwald-Baar) und die Historische Ölmühle mit Dorfmuseum Jockenhof in Simonswald (Landkreis Emmendingen). Im Rahmen des Pilotprojekts stehen folgende Themen auf der Agenda: Schwarzwälder Uhrmacherei, Schwarzwaldbild: Klischee und Wirklichkeit, Alemannischer Dialekt, Feste und Bräuche am Beispiel der Fastnacht sowie ländliche Architektur und Denkmalpflege.

Mehr zum Bereich Kultur und Tradition: www.naturpark-museen.de.

(Presseinfo: Naturpark Südschwarzwald, 02.12.2022)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Simonswald.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Regionales".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald