GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Lahr

16. Feb 2023 - 16:35 Uhr

Stadt Lahr: Zurück zur Natur am Altvater - Ehemaliges Ringerheim wurde zurückgebaut - Areal soll vollständig renaturiert und „dem Wald zurückgegeben“ werden

Stadt Lahr: Zurück zur Natur am Altvater.
Altvater-Gelände (Bild).

Foto: Stadt Lahr
Stadt Lahr: Zurück zur Natur am Altvater.
Altvater-Gelände (Bild).

Foto: Stadt Lahr

Das Areal am Altvater soll vollständig renaturiert und „dem Wald zurückgegeben“ werden – dafür entschloss sich der Lahrer Gemeinderat im Frühling vergangenen Jahres. Das Gelände, auf dem das frühere Vereinsheim der Ringergemeinschaft Lahr e.V. stand, ist weiterhin als Waldfläche im Sinne des Landeswaldgesetzes frei zugänglich, trägt nun aber den Gesichtspunkten des Naturschutzes Rechnung.

2016 gab es erste Überlegungen, wie nach Ablauf des Erbpachtvertrages mit der Liegenschaft weiter verfahren werden soll. Nach intensiver Befassung der Fachabteilungen mit der Situation am Altvater und in engem Austausch mit der Ringergemeinschaft über mögliche Perspektiven entschied man sich gemeinsam, das Areal der Natur zurückzugegeben und dafür die Gebäude mit der gesamten Anlage zurückzubauen.

Das ehemalige Ringerheim am Altvater war zuletzt verstärkt von Vandalismus und Vermüllung betroffen. Unbefugte verschafften sich immer wieder Zutritt in die Innenräume und sorgten sowohl im Innenbereich als auch auf dem Außengelände für Chaos und Zerstörung. Mit dem Engagement der circa 20 Helferinnen und Helfer des Ringervereins waren die drei Abfallcontainer des Bau- und Gartenbetriebs Lahr (BGL) rasch gefüllt – mit allerlei wildem Müll vom Außenbereich sowie demolierten Möbeln und Gegenständen aus dem ehemaligen Vereinsheim. Im Anschluss wurden die Bauten gesichert.

Für den Rückbau des 1968 erbauten Athletenheims waren 81.000 Euro veranschlagt, nun konnten die Maßnahmen für nur knapp die Hälfte des Budgets realisiert werden.

„Wir sind mehreren Optionen einer Folgenutzung nachgegangen, die jedoch nicht mit dem Naturschutz vereinbar sind. Im Bereich der Natur- und Umweltpädagogik gibt es in Lahr und Umgebung bereits hervorragende Angebote“, erklärt Erster Bürgermeister Guido Schöneboom.

In den kommenden Jahren wird die Natur sich die Fläche zurückholen, davon sind Lahrs Revierleiter Matthias Neumaier, Ralph Brucker, Abteilungsleitung Liegenschaften, und Martin Harter vom Gebäudemanagement überzeugt.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Lahr (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lahr.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald