GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Lahr

16. Mar 2023 - 15:08 Uhr

Stadt Lahr: Den „Entenköpfer“ in Schuss halten - Stadtmuseum Lahr sucht Nachfolge für Team des Lahrer Bähnle

Stadt Lahr: Den „Entenköpfer“ in Schuss halten.
Von links: Die Modellbauer Friedemann, Ilzhöfer und Krämer.

Foto: Stadt Lahr
Stadt Lahr: Den „Entenköpfer“ in Schuss halten.
Von links: Die Modellbauer Friedemann, Ilzhöfer und Krämer.

Foto: Stadt Lahr
Die Modelleisenbahn „Lahrer Bähnle“ befindet sich im Eigentum des Lahrer Stadtmuseums und wird ehrenamtlich betreut von drei Modellbauern, die ihr Wissen nun an Nachfolger weitergeben möchten.

Von 1894 bis in die 1950er Jahre fuhr eine Schmalspurbahn vom Rhein bis Seelbach durch die engen Straßen von Lahr. Sie wurde umgangssprachlich als „Entenköpfer“ bezeichnet, da sie so mancher Ente zum Verhängnis wurde.

Die Gesichter des „Lahrer Bähnles“ im Kleinen sind Werner Friedemann, Rolf Ilzhöfer und Otto Krämer. Seit mehreren Jahrzehnten kümmern sie sich mit Leidenschaft um die Modelleisenbahn. Zusammen mit Max Biehler, auf den die Ursprünge der Gleisanlage zurückgehen, haben sie eine einzigartige Miniaturwelt geschaffen: eine detailgenaue Nachbildung im Maßstab 1:32, die einen nostalgischen Blick in das frühere Lahr erlaubt.

Das Bähnlemodell fährt über den Urteilsplatz der 1950er Jahre. Da ertönen Signalhorn und Gebimmel des Entenköpfers, es dampft aus der Lok und im Stationsgebäude Lahr Mittelbadische Eisenbahn warten bereits Fahrgäste. Der detailreiche Bau und die liebevolle Dekoration der Häuser, raffinierte Ideen sowie die technische Ausstattung und Unterhaltung – all das haben die passionierten Modellbauer in unzähligen ehrenamtlichen Stunden in Handarbeit hergestellt. Allein der Nachbau des Alten Rathauses hat mehr als 200 Stunden in Anspruch genommen. Es steht nun da wie einst.

Die Modellbahnbauer besitzen aber nicht nur Sinn für historische Genauigkeit, sondern auch Humor. Durch das Fenster eines Toilettenhäuschens ist etwa ein Mann zu sehen, der auf der Toilette sitzt und eine Zeitung liest. Und der Apotheker weist erstaunliche Ähnlichkeiten mit dem echten Apotheker aus den 1960er Jahren auf.

Für den Unterhalt sorgt das Stadtmuseum, dem das Bähnle gehört. Der Wunsch ist, dass das Bähnle an unterschiedlichen Orten immer wieder ausgestellt und vorgeführt wird – bald auch wieder im Stadtmuseum. Dorthin wird es dann in eigens hergestellten, passgenauen und handlichen Kisten sicher transportiert.

Nun ist es jedoch an der Zeit, weitere Interessierte zu finden: Die drei Modellbauer, alle bereits über 80 Jahre alt, möchten ihr Wissen weitergeben. Gesucht werden Personen, die handwerkliches Geschick mitbringen. Es gilt, das Bähnle in Schuss zu halten und zu erweitern. Das Bähnle-Team trifft sich in der Regel am Dienstagvormittag in Räumen beim Stadtpark, in denen die gesamte Anlage aufgebaut ist. Auch Berufstätige sind willkommen, denn die Anlage ist jederzeit zugänglich und die Modellbauer sind willens, die Einarbeitung so flexibel wie möglich zu gestalten.

Wenn die drei Eisenbahnfans erzählen, wird schnell klar, dass das Modellbauen für sie ein wunderbares Hobby ist, bei dem es sich entspannen lässt. Die Arbeit an der Entenköpfer-Bahn empfiehlt sich zudem als schöne Abwechslung für Modellbauerinnen und Modellbauer, da hier in einem Team gearbeitet wird.

Interessierte können sich an das Stadtmuseum Lahr wenden: E-Mail museum@lahr.de, Tel. 07821 / 910-0410.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Lahr (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lahr.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald