GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » > Schon gelesen? » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

5. Dec 2022 - 11:27 Uhr

Universitätsklinikum Freiburg feiert 2000. Geburt - Im November 2022 freut sich die Klinik für Frauenheilkunde bereits über die 2000. Geburt in diesem Jahr

Glückliche Familie: Levi ist die 2000. Geburt am Universitätsklinikum im Jahr 2022. Auch Cäcilie Fey (links), Leitende Hebamme und Prof. Ingolf Juhasz-Böss (rechts) freuen sich stellvertretend für das gesamte Team der Klinik für Frauenheilkunde über die Geburt.
Bildrechte: Universitätsklinikum Freiburg
Glückliche Familie: Levi ist die 2000. Geburt am Universitätsklinikum im Jahr 2022. Auch Cäcilie Fey (links), Leitende Hebamme und Prof. Ingolf Juhasz-Böss (rechts) freuen sich stellvertretend für das gesamte Team der Klinik für Frauenheilkunde über die Geburt.
Bildrechte: Universitätsklinikum Freiburg

In der Klinik für Frauenheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg wird im November bereits die 2.000ste Geburt in diesem Jahr gefeiert. Der kleine Levi erblickte am Samstag, 26. November 2022 um 6.13 Uhr mit 3.785 Gramm und 50 Zentimetern das Licht der Welt. Damit halten die starken Geburtenzahlen aus dem vergangenen Jahr weiter an. Die Chancen stehen gut, dass in diesem Jahr ein ähnliches Geburtenniveau wie im Jahr 2021 erreicht werden, in dem es 2.172 Geburten am Universitätsklinikum Freiburg gab.

Höchste Qualität bei der Versorgung Neugeborener

„Das ganze Team hat mitgefiebert und wir freuen uns sehr über die Geburt des kleinen Levi“, sagt Prof. Dr. Ingolf Juhasz-Böss, Ärztlicher Direktor der Klinik für Frauenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg. „Heute ist eine Geburt so sicher wie noch nie. Das liegt auch daran, dass die verschiedenen Berufsgruppen und Fachbereiche so eng miteinander zusammenarbeiten.“

Täglich finden in der Klinik für Frauenheilkunde fünf bis sechs Geburten statt. Jede fünfte Entbindung gilt heutzutage als Risiko- oder Frühgeburt. In diesen Fällen arbeitet die Abteilung Geburtshilfe und Perinatologie eng mit der Neonatologie der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin zusammen. Gemeinsam erfüllen sie die Bedingungen eines Perinatalzentrums, das von der Ärztekammer mit der höchsten Qualitätsstufe (Level 1) in der Versorgung von Neugeborenen zertifiziert wurde. „Wir bieten während dieses besonderen Ereignisses die benötigte Unterstützung für die Mütter und Kinder. Dazu gehört neben der erstklassigen medizinischen Versorgung auch eine vertrauensvolle und familienfreundliche Atmosphäre“, sagt Juhasz-Böss.

(Universitätsklinikum Freiburg | 05.12.2022)


Weitere Beiträge von Medienmitteilung (06)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "> Schon gelesen?".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald