GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Polizeiberichte » Textmeldung

Kreis Lörrach - Lörrach

16. Feb 2024 - 11:20 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall auf Autobahn 98 bei Lörrach - Mit Gefahrgut beladener Lastkraftwagen involviert - Drei Feuerwehrleute durch Hautverätzungen leicht verletzt - Sperrung von Autobahn teilweise aufgehoben (Stand: 16.15 Uhr)


Die zunächst angenommenen schweren Verätzungen der zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr seien zum Glück wohl doch nicht so schwerwiegend.
Nach jetzigem Kenntnisstand wurden drei Einsatzkräfte der Feuerwehr durch Hautverätzungen leicht verletzt. Die drei Einsatzkräfte befinden sich nicht mehr im Krankenhaus.
Auch die zunächst angenommenen anderen leicht verletzten Einsatzkräfte wurden nach deren Untersuchungen wieder aus den Krankenhäusern entlassen.

Momentan wird von folgendem Unfallhergang ausgegangen:

Ein 25-jähriger Fahrer eines Lastkraftwagens mit Anhänger befuhr die Autobahn in Richtung Weil am Rhein und musste wohl verkehrsbedingt bremsen.
Ein 47-jähriger Fahrer eines Lastkraftwagens mit Anhänger, welcher unter anderem auch Gefahrgut als Stückgut geladen hatte, erkannte dies zu spät und fuhr auf den Lastkraftwagen des 25-Jährigen auf.
Der 47-jährige Lkw-Fahrer versuchte noch nach links auszuweichen, prallte jedoch in das Heck des Anhängers des 25-jährigen Lkw-Fahrers.

Der Lkw des 25-Jährigen samt Anhänger wurden nach rechts abgewiesen und kamen quer zum Stehen.
Durch den Kontakt mit dem anderen Lastkraftwagen wurde die linke Fahrzeugseite am Lkw des 25-Jährigen aufgerissen. Der Lkw-Anhänger des 25-Jährigen wurde komplett zusammengeschoben und verkeilte sich mit dem Anhänger des 47-Jährigen.
Dabei riss der Anhänger des 47-Jährigen von dessen Lkw ab.

Als der Lkw plus Anhänger des 25-Jährigen nach rechts abgewiesen wurden kollidierten diese mit zwei in unmittelbarer Nähe befindlichen Pkw.

Der Lkw des 47-Jährigen wurde nach links abgewiesen und kippte um. Nach einer Rutschstrecke von etwa 50 Meter kam der Lkw auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen.
In der Rutschphase prallte der Lkw gegen zwei Pkw. Einer dieser Pkw wurde hierdurch auf einen weiteren Pkw aufgeschoben.

Der gesamte Sachschaden an den Fahrzeugen wird grob auf etwa 350.000 Euro geschätzt.

Die Sperrung der Autobahn 98 wurde gegen 15.30 Uhr teilweise aufgehoben.
Die Fahrbahn von Lörrach in Richtung Rheinfelden wurde für den Verkehr wieder freigegeben.
Die Fahrbahn der Gegenrichtung ist immer noch gesperrt. Eine Freigabe dieser Fahrbahn wurde zeitnah in Aussicht gestellt.

Durch die Sperrung der Autobahn kam es in Lörrach den ganzen Tag zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

(Stand: 16.02.2024, 16.15 Uhr)

***

An dem Verkehrsunfall waren insgesamt sieben Fahrzeuge beteiligt.
Davon zwei Lastkraftwagen mit Anhänger und fünf Pkw.

Einer der beteiligten Lastkraftwagen hatte Gefahrgut geladen. Durch die Kollision mit dem anderen Lastkraftwagen kippte das Zugfahrzeug um und kam auf der linken Seite zum Liegen. Dessen Anhänger verkeilte sich mit dem anderen Lastkraftwagen und dessen Anhänger.
Der Lkw-Fahrer, welcher Gefahrgut geladen hatte, wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Im Zuge der hierdurch erforderlichen umfangreichen Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurden zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr schwer verletzt (schwere Verätzungen) und acht weitere Einsatzkräfte der Feuerwehr leicht verletzt. Mutmaßlich durch den Kontakt mit einem ausgetretenen Gefahrstoff.

Die Bergungsmaßnahmen dauern an. Die Autobahn 98 ist aktuell komplett gesperrt.

Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

(Stand: 16.02.24, 08.45 Uhr)

***

Am 15.02.2024, gegen 18:45 Uhr, ereignete sich auf der A98 zwischen den Anschlussstellen Lörrach Ost und Mitte ein schwerer Verkehrsunfall,
der zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führt. Zwei Lastkraftwagen, darunter ein Gefahrguttransporter, und drei Personenkraftwagen sind in den Unfall verwickelt.

Nach ersten Informationen kam es zu einer Kollision zwischen den beteiligten Fahrzeugen, wobei betriebsgefährdende Stoffe ausliefen. Die genaue Ursache des Unfalls ist derzeit Gegenstand der laufenden Ermittlungen der örtlichen Polizei.

Die Rettungsdienste sind vor Ort, um den Verletzten zu helfen und die Situation zu sichern. Über die Schwere der Verletzungen der Beteiligten ist bisher noch nichts bekannt.

Aufgrund des Unfalls bildet sich ein großer Rückstau auf der A98. Die Autofahrer werden gebeten, alternative Routen zu nutzen und den Bereich weiträumig zu umfahren. Es wird noch einige Zeit dauern, bis die Strecke wieder frei gegeben werden kann.

(Stand 19:25 Uhr)


Weitere Beiträge von Polizeipräsidium Freiburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lörrach.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Polizeiberichte".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald