GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Ortenaukreis

23. Feb 2023 - 13:40 Uhr

"Die Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg fallen - und jetzt?" - Gesundheitsamt des Ortenaukreises gibt Tipps für Übergang in Endemie


Das Land Baden-Württemberg plant, die Corona-Verordnungen des Landes zum 01. März 2023 aufzuheben. Dies betrifft zum einen die Testpflichten und zum anderen die Maskenpflicht für Mitarbeitende in medizinischen Einrichtungen. Die Maskenpflicht für Besuchende oder Patienten in Praxen bleibt nach derzeitigem Stand bis zum Freitag, 7.April 2023, bestehen.

Aufgrund des Wegfalls der Testpflichten wird sich die Diagnostik von Covid-19-Erkrankungen ab März wieder auf die Hausärzte verlagern, wie dies auch für alle anderen Infektionskrankheiten bisher der Fall war. Wichtig für alle Einrichtungen: An den bestehenden Meldepflichten für Einzelfälle und Ausbrüche laut Infektionsschutzgesetz ändert sich nichts. „In Einrichtungen müssen Hygienemaßnahmen für Covid-19 eigenverantwortlich an die vorhandenen Strukturen angepasst werden. In den Hygieneplänen werden diese, so wie für viele andere Erkrankungen auch, festgelegt. Damit verliert Covid-19 langsam seinen Sonderstatus“, so Dirk Luft Leiter des Sachgebietes Klinikhygiene und Pandemiemanagement beim Gesundheitsamt des Ortenaukreises. Das Gesundheitsamt unterstützt auch weiterhin bei der Eindämmung von Ausbruchsgeschehen und steht für Fragen zum Infektionsschutz zur Verfügung.

„Zurzeit erkranken immer noch vergleichsweise viele Personen an Covid-19. Daher ist es natürlich weiterhin empfehlenswert sich mit einer ansteckenden Infektion von anderen Personen möglichst fernzuhalten“, so Luft weiter.

„Für Beschäftigte, aber auch Kinder, die betreut werden, gilt in diesem Zusammenhang immer die Empfehlung: ‚wer krank ist bleibt zu Hause‘. Ganz unabhängig davon, ob der Nachweis von Covid-19, Influenza oder RS-Viren die Ursache für Symptome ist“, ergänzt Evelyn Bressau, Leiterin des Gesundheitsamts des Ortenaukreises. „Es ist insgesamt wichtig solche Personen vor Infektionen zu schützen, die besonders gefährdet sind, wie Ältere, Säuglinge oder auch Patienten mit einem geschwächten Immunsystem. Daher sollte man generell Besuche im Krankenhaus oder Pflegeheim überdenken, wenn man Symptome hat, die auf eine Infektionskrankheit hindeuten.“


Weitere Beiträge von Landratsamt Ortenaukreis
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Ortenaukreis.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Von den Landkreisen".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald