GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Breisgau-Hochschwarzwald - Sölden

16. Oct 2020 - 18:30 Uhr Supermarkt komplett in Holz -  Richtfest des ersten Supermarktes in reiner Holzbauweise in Sölden

Bild: Eilas Wahl/proHolz Schwarzwald
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Supermarkt komplett in Holz - Richtfest des ersten Supermarktes in reiner Holzbauweise in Sölden

Perfekt eingebunden ins Landschaftsbild. Am Ortseingang in Sölden fand am Freitag das Richtfest der neuen Beckesepp-Filiale statt.
Das Besondere an dem Bauprojekt ist das Baumaterial: Ab dem Fundament komplett in Holzbauweise errichtet, stellt das Gebäude ein Paradebeispiel für nachhaltiges, gewerbliches Bauen dar und ist in dieser Form das Erste in der Region, so Zimmerermeister Alexander Engler.

800 Kubikmeter Holz aus nachhaltiger und regionaler Forstwirtschaft stecken in der Konstruktion, somit werden ca. 800 t CO2 im Gebäude langfristig gebunden. Zur Orientierung: Dies entspricht in etwa der Menge an CO2, die 50 Autos mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 7 l/100 km auf einer Strecke von jeweils 100.000 km verursachen würden.

Der Supermarkt wirbt mit dem Vertrieb von regionalen Lebensmitteln. Für den Bauherren Johannes Ruf war es deshalb auch beim Neubau der Filiale selbstverständlich, ein besonderes Augenmerk auf regionale Baustoffe zu legen. Die eindrücklich geschwungenen Brettschichtholzbinder des Daches, die Fassade aus unbehandelter Weißtanne, der Abbund der Holzmassivwände. All dies kommt von Firmen aus der Region. Die kurzen Transportwege halten den ökologischen Fußabdruck zusätzlich klein.

Der Bausektor ist einer der Hauptverursacher von CO2-Emissionen. Mit der Holzbauweise können allerdings über die Hälfte der Emissionen eingespart werden. Bereits 2018 hat sich deshalb die Landesregierung darauf geeinigt, den Holzbau massiv zu fördern. „Wir müssen Beton durch Holz ersetzen, wo immer es geht, wenn wir die Klimaschutzziele erreichen möchten“, so damals Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Bei einer Holzbauquote im Einfamilienhausbereich von fast 40 % ist Baden-Württemberg bundesweiter Holzbau-Spitzenreiter. Bei gewerblichen Bauten wie diesen gibt es jedoch noch deutliches Potential.
Neben den ökologischen Vorteilen kann sich der reine Holzbau aber auch optisch sehen lassen! Das geschwungene Dach fügt sich stilvoll in die Hügel der Umgebung ein. Der großzügige Eingang mit vorgeschaltetem Arkadengang bildet später einen geschützten Eingangsbereich und ein wechselndes Fassadenspiel. Die freie Anordnung der einzelnen Abteilungen und die offene und helle Struktur mit Holz und Glas schaffen einen ansprechenden Marktplatzcharakter.

Der Supermarkt soll im Februar 2021 eröffnet werden, bis dahin haben die Handwerker noch einiges zu tun. Ab dann können im Beckesepp und dem eingegliederten Café der Blick in die Natur und regionale Produkte genossen werden.

(Info: proHolz Schwarzwald)

Weitere Beiträge von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Sölden auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald